BLIT zeigt Linux auf dem Tablet

Fluxflux-Entwickler Manfred Müller will auf dem Brandenburger Linux-Infotag eine Version seiner Linux-Distribution für Tablet PCs vorstellen. Fluxflux 2012 soll demnach auf dem WeTab und dem Viewpad laufen. Auch das neue Fluxflux wird natürlich weiterhin auf traditionellen Notebooks und Netbooks laufen. Hier plant Manfred Müller einen Wechsel vom Openbox-Destop hin zum komfortableren XFCE. Ob der Plan aufgeht werden wir spätestens am 5. November 2011 erfahren – am Fluxflux-Stand auf dem 8. Brandenburger Linux-Infotag. Fluxflux basiert auf Slackware-Linux und wendet sich an den Linux-Einsteiger.

Schlagworte: , , , ,

1 Kommentar zu „BLIT zeigt Linux auf dem Tablet“

  1. Christin sagt:

    Interessanter Artikel.

    Mich würde es sehr freuen, wenn ihr am 05.11 weiter über das neue Fluxflux berichten werdet.

    Ich bin gespannt, ob der Paln wirklich aufgeht und warte…

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree