Neuer Besucherrekord beim Brandenburger Linux-Infotag

Der 8. Brandenburger Linux-Infotag (BLIT) in Potsdam verzeichnete am vergangenen Samstag einen neuen Besucherrekord. Nach Schätzung der Veranstalter besuchten mehr als 400 Menschen Vorträge, Workshops und Ausstellungsstände rund um Linux und freie Software auf dem Uni-Gelände in Potsdam-Griebnitzsee. Der BLIT ging am Samstag, 5. November, um 19 Uhr zu Ende. Unter dem Motto „Freie Gedanken – Freie Systeme“ ging es um die Vielfalt der Möglichkeiten und Lösungen unter Linux und freier Software.

Das größte Interesse verzeichneten die Veranstalter in den Hörsälen und Workshops. Dort mussten Nachzügler wegen Überfüllung teilweise auf dem Boden sitzen. Besonders gefragt waren Workshops und Vorträge zu Anwendungen unter Linux: zu Bildbearbeitung, Videobearbeitung oder Webseitengestaltung beispielsweise. Gut angenommen wurde auch die Vortragsreihe über IPv6, das Internetprotokoll der Zukunft.

In der Ausstellungshalle informierten große Linux-Distributionen wie Debian und Ubuntu über die Möglichkeiten des freien Betriebssystems. Dass es auf dem Tablet PC auch ohne Apple oder Android geht, konnten Besucher am Stand von Fluxflux bestaunen. Traditionell stellen die Entwickler immer die neueste Version von Fluxflux auf dem BLIT vor. Jetzt läuft Fluxflux auch auf einigen Tablet PCs.

Zum Abschluss luden die Veranstalter zum nächsten BLIT ein. Der 9. Brandenburger Linux-Infotag wird am Samstag, 3. November 2012, stattfinden, natürlich auch dann wieder in der Uni Potsdam-Griebnitzsee. Auch ein Themenschwerpunkt steht bereits fest. Es soll um Linux und andere Freie Software in Schule und Bildung gehen. Bildungsprojekte wie Moodle oder Skolelinux zählen schon bisher zu den treuesten Teilnehmern des BLIT. Natürlich soll auch der 9. BLIT ein Forum für Neugierige, Begeisterte und Experten sein.

BLIT-PM-2011nachlese

Foto in druckfähiger Auflösung für Berichterstattung zum BLIT

8. BLIT: Blick in die Ausstellungshalle(4MB)

 

Schlagworte: , , ,

1 Kommentar zu „Neuer Besucherrekord beim Brandenburger Linux-Infotag“

  1. Vielen Dank für einen toll organisierten Blit!

    Es gab sehr schöne und wichtige Dialoge mit Nutzern und Mitstreitern und auch das ‘Social Event’ hat sehr viel Spaß gemacht!

    Manfred Müller

Kommentieren

Comment Spam Protection by WP-SpamFree